2.9.2014 - 8:40
Schriftgrad:

Pressespiegel Archiv

Pressespiegel zum Thema "Wissenschaft"

15.04.2014 Originalartikel„Ich bin sturmerprobt“

Tagesspiegel

Der Bildungsforscher Manfred Prenzel tritt im Juli als neuer Chef des Wissenschaftsrats an. Der deutsche Pisa-Chef gilt als pragmatisch, in seinem neuen Amt steht er vor großen Herausforderungen.


31.01.2014 Originalartikel Weniger Geld für Unis: Sparen geht über Studieren

Spiegel online

Ganze Studiengänge stehen an der Hochschule des Saarlands vor dem Aus. Wegen Geldmangel rät der Wissenschaftsrat, Bereiche zu schließen. Ein ähnliches Schicksal droht auch Universitäten in anderen Bundesländern.


27.01.2014 OriginalartikelOstdeutsche Hochschulen

Tagesspiegel

Die Theaterwissenschaftler an der Uni Leipzig protestieren gegen die geplante Schließung ihres Instituts. Hintergrund sind Sparauflagen der sächsischen Landesregierung, bedroht ist auch die Klassische Archäologie.


30.10.2013 OriginalartikelUnis genauer beurteilen

Tagesspiegel

Unis genauer beurteilen

Der Wissenschaftsrat will Unirankings neu erfinden, doch auch sein "Forschungsrating" ist umstritten. Jetzt soll es auf bis zu 25 Fächer ausgeweitet werden. Der Wissenschaftsrat hält an seinem umstrittenen „Forschungsrating“ fest und will es in den kommenden Jahren auf bis zu 25 Fächer ausweiten. Das kündigte Wolfgang Marquardt, der Vorsitzende des Gremiums, am Montag in Berlin an. Künftig sollen in allen Fächergruppen (Geistes-, Sozial-, Natur- und Technikwissenschaften sowie Medizin) bis zu fünf Fächer untersucht werden. Die ersten Erhebungen könnten Ende 2014 oder Anfang 2015 starten. Bis zur Veröffentlichung der Ergebnisse dauere es zwei Jahre, kündigte Marquardt an. Mit Resultaten für die ersten Fächer wäre demnach frühestens Ende 2016 zu rechnen.


30.10.2013 OriginalartikelWissenschaftsrat startet Forschungs-Ratings

Spiegel online

Uni-Ranglisten sind ungerecht und ungenau, beklagen die Hochschulen schon lange. Jetzt will der Wissenschaftsrat alle Fächergruppen aufwendig von Gutachtern bewerten lassen. Ein Ranking soll es aber nicht geben.


25.09.2013 OriginalartikelTwittern erlaubt, Filmen verboten

Die Zeit

Studenten streamen ganze Vorlesungen, laden Lernmaterial im Netz hoch oder schneiden Vorträge mit. Vorsicht: Wer das Urheberrecht verletzt, kann hart bestraft werden.


11.09.2013 Originalartikel"Das Internet schafft mehr Vergessen"

Tagesspiegel

Zur Geisteswissenschaft gehört Zeit, Ausdauer, Geduld, das digitale Zeitalter aber lässt uns in immer kleineren Einheiten Kultur zur Kenntnis nehmen. Das sagt FU-Präsident Peter-André Alt und warnt vor einer zunehmenden Dekonzentration und Zerstreuung.


08.08.2013 OriginalartikelForschen auf Zeit

Die Zeit

Wissenschaftliche Mitarbeiter sind meistens befristet angestellt – warum eigentlich?


07.08.2013 OriginalartikelForschungsförderung

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Geraubte Arbeitszeit, undurchsichtige Begründungen, dazu ein hässliches Mäuslein: Anmerkung zu einem ziemlich trostlosen Fallbeispiel für die Forschungsförderung deutscher Akademien.


07.05.2013 OriginalartikelFrauenquote in der Wissenschaft

duz

Wie bekommen Frauen in der Wissenschaft mehr Chancen? Die vier außeruniversitären Forschungsorganisationen haben im April ihre Konzepte vorgelegt.


06.05.2013 OriginalartikelHelft den starken Universitäten

Tagesspiegel

Zwei bis fünf internationale Spitzenuniversitäten, bis zu 25 forschungsstarke Universitäten: Mit dieser Hierarchisierung, die der Wissenschaftsrat vorschlägt, könnten falsche Weichenstellungen im Wissenschaftssystem korrigiert werden.


03.05.2013 OriginalartikelGleichstellung in der Wissenschaft: TU Berlin Spitze bei der Frauenförderung

Tagesspiegel

Die TU Berlin hat sich dem Gleichstellungsranking der CEWS zufolge bei der Frauenförderung an die Spitze der Universitäten in Deutschland gesetzt. Berlin bleibt insgesamt bundesweit führend, auch die FU und die HU schneiden gut ab.


23.04.2013 OriginalartikelPrekäre Arbeit an Universitäten

TAZ

Immer mehr wissenschaftliche MitarbeiterInnen arbeiten auf befristeten Stellen. Rechte wie Mutterschutz und Elternzeit gelten für sie nur eingeschränkt.


22.04.2013 OriginalartikelSachsen-Anhalts Landesregierung

Mitteldeutsche Zeitung

Nach der Entlassung von Wissenschafts- und Wirtschaftsministerin Birgitta Wolff sieht sich Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (beide CDU) einer breiten Welle der Kritik und Empörung ausgesetzt


08.04.2013 OriginalartikelIngenieurstudiengänge: Wieder weniger Studienanfänger

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Die Zahl der Studienanfänger in den Ingenieurwissenschaften ist zum Studienjahr 2012 um 9 Prozent gesunken. Doch es gibt auch eine positive Entwicklung: Mehr Frauen interessieren sich für die technischen Fächer.


08.03.2013 OriginalartikelPolitik fordert Empfehlung zu Promotionen

Tagesspiegel

Alle Fraktionen des Bundestages fordern die großen Wissenschaftsorganisation auf, „bis zum Ende des Jahres“ Empfehlungen zur Qualitätssicherung von Promotionen und zum Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten zu geben.


26.02.2013 OriginalartikelStreit um Schavan „Intellektuell verwahrloste Debatte“

Tagesspiegel

Schavans Doktor-Affäre: Tassilo Schmitt, der Vorsitzende des Philosophischen Fakultätentages, über die Folgen des Streits für die Wissenschaft.


08.02.2013 OriginalartikelPharmachef soll Stifterverband leiten

Tagesspiegel

Andreas Barner, Vorsitzender der Unternehmensleitung des Pharmabetriebs Boehringer Ingelheim, soll neuer Präsident des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft werden.


28.01.2013 OriginalartikelWarum Deutsch als Forschungssprache verschwindet

Die Welt

Deutsch war einmal weltweit die wichtigste Wissenschaftssprache. Heute wird in den Naturwissenschaften fast ausschließlich auf Englisch publiziert – die Geisteswissenschaften ziehen nach.

Schlagworte: Wissenschaft

18.01.2013 OriginalartikelAgenda 2020 für Bildung: Wirtschaft macht den Hochschulen Dampf

Spiegel online

Mehr Zuwanderer, mehr Arbeiterkinder, mehr Wirtschaftsnähe: Stifterverband und McKinsey drängen auf Hochschulreformen und sinkende Abbrecherquoten.