Kultusminister Konferenz

 

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
EDK Logocmec Logo

Archiv der Pressemitteilungen

22.11.2018
Aus der Geschichte für die Zukunft lernen - Kooperation der Senatorin für Kinder und Bildung und der Gedenkstätte Yad Vashem

Das Land Bremen und die Internationale Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem intensivieren ihre Zusammenarbeit. Am heutigen Donnerstag, 22. November 2018, 15 Uhr, wurde eine entsprechende Absichtserklärung im Bremer Rathaus von Richelle Budd Caplan, Direktorin des Europäischen Departments der International School for Holocaust Studies in Jerusalem und Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung, unterzeichnet. Ziel ist es, das gegenseitige Verständnis für Geschichte und Gesellschaft sowie die Fortbildung von Lehrkräften zu fördern und den Dialog zwischen deutschen und israelischen Lehrkräften zu erleichtern.

21.11.2018
KMK und Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung gehen gemeinsam neue Wege in der Prävention von Schulsportunfällen

Die Kommission Sport der Kultusministerkonferenz (KMK) und die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. (DGUV) haben sich erstmalig auf eine konzertierte Aktion zum Schulsport verständigt. Diese trägt den Titel: „Sicherheit und Gesundheit im und durch Schulsport (SuGiS)“.

09.11.2018
Gemeinsame Erklärung zum DigitalPakt Schule

Der Präsident der Kultusministerkonferenz und Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport, Helmut Holter, die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek und Hamburgs Schulsenator Ties Rabe, Sprecher der SPD-geführten Bildungsministerien sowie die Koordinatorin der Unionsseite in der Kultusministerkonferenz, die baden-württembergische Kultusministerin, Dr. Susanne Eisenmann, erklären:

29.10.2018
Nationales Informationsdossier 2015/2016

Das vom Sekretariat der Kultusministerkonferenz vorgelegte Nationale Dossier 2015/2016 informiert über Zuständigkeiten im deutschen Bildungswesen vom Elementarbereich bis zur Weiterbildung sowie über Reformmaßnahmen im Berichtszeitraum. Im Mittelpunkt der bildungspolitischen Diskussion stehen weiterhin Maßnahmen zur Weiterentwicklung und zur Sicherung der Qualität der schulischen Bildung sowie zur Erhöhung von Vergleichbarkeit und Mobilität. Allgemein gilt: Die Leistungen der Schülerinnen und Schüler sollen in der Breite und in der Spitze besser werden. Die Länder arbeiten kontinuierlich daran, Bildungsqualität und Bildungschancen weiter zu verbessern.

12.10.2018
Koloniales Erbe: Arbeitsgruppe zum Umgang mit Sammlungsgut verabredet

Länder und Bund verständigten sich im 9. Kulturpolitischen Spitzengespräch darauf, dass die Länder gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und den kommunalen Spitzenverbänden eine Arbeitsgruppe zum Umgang mit Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten einrichtet.

12.10.2018
Kultusministerkonferenz nominiert „Werkbundsiedlungen in Europa 1927 – 1932“ für das Europäische Kulturerbe-Siegel

Die Kultusministerkonferenz hat in ihrer heutigen Sitzung eine weitere Nominierung für das Europäische Kulturerbe-Siegel (EKS) auf den Weg gebracht. Deutschland wird im anstehenden Bewerbungsdurchgang 2019 den Antrag „Werkbundsiedlungen in Europa 1927 – 1932“ bei der Europäischen Kommission einreichen.

11.10.2018
Kulturministerkonferenz nimmt Arbeit ab 1.1.2019 auf

Die Kultusministerkonferenz hat mit Wirkung zum 01.01.2019 beschlossen, dass die Kulturministerinnen und -minister/-senatorinnen und -senatoren der Länder künftig eigenständige Beratungen unter dem Dach der Kultusministerkonferenz durchführen. Den ersten Vorsitz übernimmt Hamburgs Senator für Kultur und Medien, Carsten Brosda. Die Kultur-MK behandelt Angelegenheiten der Kulturpolitik von überregionaler Bedeutung mit dem Ziel einer gemeinsamen Meinungs- und Willensbildung und der Vertretung gemeinsamer Anliegen gegenüber der Bundesregierung. Sie führen ihre Beratungen in einer Frühjahrs- und einer Herbstsitzung durch.

11.10.2018
Demokratie braucht überzeugte und engagierte Demokraten – Empfehlungen zur Demokratie und Menschenrechtsbildung in der Schule vorgestellt

Die Länder haben sich auf eine noch stärkere Verankerung der Demokratie- und Menschenrechtsbildung in Unterricht und Schulalltag verständigt. Die Kultusministerkonferenz reagiert mit der grundlegenden Überarbeitung ihrer Empfehlungen „Demokratie als Ziel, Gegenstand und Praxis historisch-politischer Bildung und Erziehung in der Schule“ und „Menschenrechtsbildung in der Schule“ auf veränderte gesellschaftliche Rahmenbedingungen und aktuelle politische Herausforderungen.

11.10.2018
Länder benötigen jährlich rund 32.000 Lehrkräfte bis 2030

Die Kultusministerkonferenz rechnet deutschlandweit bei derzeit 798.200 hauptberuflichen Lehrkräften nach einer vorläufigen Länderabfrage für den Zeitraum 2018 bis 2030 mit einem durchschnittlichen jährlichen Einstellungsbedarf von rund 31.900 Lehrerinnen und Lehrern. Dem steht ein Angebot von jährlich 31.200 Absolventinnen und Absolventen des Vorbereitungsdienstes gegenüber. Dies bedeutet, dass nach jetzigem Stand im jährlichen Durchschnitt voraussichtlich 700 Stellen nicht besetzt werden können (Unterdeckung von 2,1 Prozent). Dies ergibt eine Zusammenfassung von Modellrechnungen der Länder zum Lehrereinstellungsbedarf und zum Angebot an Lehrkräften für den Zeitraum 2018 bis 2030 der KMK.

05.10.2018
Kultusministerkonferenz tagt am 11. und 12. Oktober in Berlin

Am 11. und 12. Oktober kommt die Kultusministerkonferenz zur 363. Sitzung unter dem Vorsitz des Präsidenten, des Thüringer Ministers für Bildung, Jugend und Sport, Helmut Holter, in Berlin zusammen.