Kultusminister Konferenz

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
 

Antrag und Gebühren

Die Zeugnisbewertung einer ausländischen Hochschulqualifikation durch die ZAB ist gebührenpflichtig. Die Gebühren werden auf Grundlage der Berufsqualifikationsprüfungsgebührenverordnung des Landes Berlin vom 29.04.2014 erhoben (BQPGebVO). Eine Gebührenbefreiung ist leider nicht möglich. Es gibt aber Förderungsmöglichkeiten, über die Sie sich vor der Antragstellung informieren sollten.

Was kostet die Zeugnisbewertung?

200 Euro – erster Antrag

Sie zahlen 200 Euro, wenn Sie zum ersten Mal eine Zeugnisbewertung bei der ZAB beantragen.

100 Euro – jeder weitere Antrag

Sie zahlen 100 Euro, wenn Sie schon einmal eine Zeugnisbewertung von der ZAB erhalten haben, zum Beispiel,

  • wenn Sie einen weiteren Hochschulabschluss bewerten lassen möchten.
  • wenn Sie mehrere Zeugnisbewertungen gleichzeitig beantragen (nur die erste kostet 200 Euro, alle weiteren kosten 100 Euro).
  • wenn Sie Ihre Zeugnisbewertung z. B. verloren haben und das Dokument noch einmal benötigen.

Wie läuft die Zahlung ab?

Schritt 1:
Nachdem Sie uns Ihren Antrag auf Zeugnisbewertung mit der Post gesendet haben, schicken wir Ihnen einen Gebührenbescheid per E-Mail. Er enthält alle Informationen zur Zahlung (die Höhe der Gebühr, die Zahlungsfrist und die Kontodaten der ZAB).

Schritt 2:
Zahlen Sie die Gebühr bitte per Überweisung. Eine Zahlung per Kreditkarte, PayPal etc. ist leider nicht möglich. Die ZAB braucht keinen Nachweis, dass Sie die Gebühr gezahlt haben. Dadurch können wir Ihren Antrag nicht schneller bearbeiten.

Schritt 3:
Sobald das Geld auf unserem Konto eingegangen ist, schicken wir Ihnen eine Zahlungsbestätigung per E-Mail. Bei Rückfragen melden wir uns bei Ihnen – warten Sie einfach auf unsere Nachricht.


Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Zahlung

Worauf muss ich bei der Zahlung aus dem Ausland achten?

Für eine SWIFT-Überweisung verlangt die Bank eine Gebühr. Bei der Überweisung müssen Sie angeben, wer diese Kosten bezahlen soll.

Geben Sie bitte bei einer SWIFT-Überweisung im Feld "Details of Charges" (Feld 71A) OUR ein. Die Gebühr für die Überweisung wird dann von Ihrem Konto zusätzlich abgebucht. Die ZAB erhält den gesamten Betrag, den Sie überweisen. (Ansonsten wird die Überweisungsgebühr vom Zahlungsbetrag abgezogen. So erhält die ZAB nicht die volle Zahlung. Die Bearbeitung der Zeugnisbewertung kann dann nicht beginnen.)

SEPA-Überweisungen sind normalerweise kostenlos. Hier müssen Sie nichts beachten.

Kann die Zahlungsfrist verlängert werden?

Die Zahlungsfrist beträgt 3 Wochen. In einzelnen Fällen kann die ZAB eine Fristverlängerung gewähren. Schreiben Sie uns dazu eine E-Mail an zabservice@kmk.org. Beachten Sie aber, dass die Bearbeitung Ihres Antrags erst beginnen kann, wenn das Geld auf unserem Konto eingegangen ist.

Kann ich einen Kostenvoranschlag erhalten?

Die Ausstellung eines Kostenvoranschlags ist leider nicht möglich. Wie viel die Zeugnisbewertung kostet, können Sie auf unserer Webseite nachlesen.

Ist eine Ratenzahlung möglich?

Eine Zahlung in Raten ist leider nicht möglich.

Wenn Sie nur wenig Geld zur Verfügung haben, informieren Sie sich über die Förderungsmöglichkeiten für eine Zeugnisbewertung. Informationen hierzu finden Sie im folgenden Abschnitt "Förderung".

Förderung

Welche Förderungsmöglichkeiten gibt es?

Normalerweise müssen Sie Ihre Zeugnisbewertung selbst bezahlen. Es gibt aber Möglichkeiten, eine Förderung für die Zeugnisbewertung zu erhalten. Sie soll qualifizierten Fachkräften den Weg zu einer Beschäftigung in Deutschland erleichtern.

  • In einzelnen Fällen zahlen Jobcenter oder Arbeitsagentur die Kosten, wenn Sie dort Kunde sind.
  • Seit dem 01.10.2019 kann die Zeugnisbewertung auch über den Anerkennungszuschuss von der Bundesregierung gefördert werden.

Hier finden Sie Informationen zur finanziellen Förderung.

Wichtig: Bitte informieren Sie sich über eine mögliche Förderung, bevor Sie bei der ZAB einen Antrag auf Zeugnisbewertung stellen. Die Kosten werden nachträglich nicht übernommen.

Wie erhalte ich eine Förderung?

Es ist wichtig, dass Sie sich um die Förderung für Ihre Zeugnisbewertung kümmern, bevor Sie Ihren Antrag stellen. Erst dann beantragen Sie Ihre Zeugnisbewertung bei der ZAB.

Förderung durch Jobcenter oder Arbeitsagentur:

Sind Sie Kunde bei einem Jobcenter oder einer Arbeitsagentur? Dann fragen Sie dort bei Ihrem Sachbearbeiter nach, ob Sie eine Förderung erhalten können.

Förderung durch die Bundesregierung (Anerkennungszuschuss):

Wenn Sie einen Anerkennungszuschuss bekommen möchten, müssen Sie einen Antrag auf Förderung stellen. Dabei hilft Ihnen die Beratungsstelle des Netzwerks "Integration durch Qualifizierung (IQ)" in Ihrer Nähe. Ausführliche Informationen finden Sie auf der Webseite Anerkennung in Deutschland und im Flyer zum Anerkennungszuschuss des BMBF.

Wie gehe ich mit einer Abtretungserklärung vom Jobcenter um?

Sie haben eine Abtretungserklärung vom Jobcenter erhalten? Diese müssen Sie selbst ausfüllen und an das Jobcenter zurückschicken. Gehen Sie so vor:

  • Warten Sie, bis Sie Ihren Gebührenbescheid von der ZAB erhalten haben.
  • Tragen Sie die Kontoverbindung der ZAB in die Abtretungserklärung ein.
  • Schicken Sie die unterschriebene Abtretungserklärung an Ihr Jobcenter.

Bitte schicken Sie Ihre Abtretungserklärung nicht an die ZAB. Wir füllen sie nicht für Sie aus.

Stornierung

Fallen bei einer Stornierung Kosten an?

Wenn die ZAB Ihren Antrag ablehnt oder wenn Sie Ihren Antrag zurückziehen, können für Sie Kosten entstehen. Wenn die Bearbeitung schon begonnen hat, müssen Sie einen Teil der Gebühr bezahlen. Sie erhalten den Rest der Gesamtgebühr von der ZAB zurück. Die Rückerstattung kann bis zu 6 Wochen dauern.

Die ZAB ist gesetzlich dazu verpflichtet, bei einer Stornierung bis zu 50 Prozent der Gesamtgebühr einzufordern. Dies ist in §3 der Berufsqualifikationsprüfungsgebührenverordnung des Landes Berlin geregelt.

Was kostet es, wenn ich meinen Antrag zurückziehe?

Sie haben einen Antrag gestellt, aber Sie brauchen keine Zeugnisbewertung mehr? Dann können Sie Ihren Antrag stornieren. Sie müssen dann nur einen Teil der Kosten bezahlen. Wie hoch die Teilgebühr ist, hängt davon ab, wie weit die Bearbeitung schon fortgeschritten ist.

  • Die Gebühr wurde bezahlt, die Prüfung Ihrer Dokumente wurde noch nicht begonnen: Sie zahlen 20 % der Gebühr.
  • Die Prüfung wurde schon begonnen: Sie zahlen 30 % der Gebühr.
  • Die Prüfung wurde begonnen und es wurden Unterlagen nachgefordert: Sie zahlen 40 % der Gebühr.
  • Die Zeugnisbewertung wurde schon erstellt: Sie zahlen 50 % der Gebühr.

Wenn Sie Ihren Antrag stornieren möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an zabservice@kmk.org.

Ausnahme: Wenn die Bewertung im Ergebnis unterhalb der deutschen Bachelorebene liegt, informieren wir Sie. Nur dann können Sie Ihren Antrag kostenlos stornieren. Die ZAB stellt Ihnen dann keine Zeugnisbewertung aus, es entsteht keine Gebühr und Sie erhalten Ihr Geld zurück.

Was kostet es, wenn die ZAB meinen Antrag ablehnt?

Bei einer Stornierung Ihres Antrags durch die ZAB können Kosten entstehen. Die ZAB behält dann einen Teil der Gesamtgebühr ein, den Restbetrag erhalten Sie zurück. Bitte beachten Sie, dass die Rückerstattung bis zu 6 Wochen dauern kann.

Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn Ihre Hochschule oder Ihr Studiengang zum Zeitpunkt des Abschlusses nicht anerkannt waren oder wenn Sie nachgeforderte Dokumente nicht nachreichen (bis zu 40% der Gesamtgebühr).


Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie unser Team für Auskunft und Beratung – wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sie erreichen uns Mo., Di. und Do. 09–12 Uhr und 14–15 Uhr und Fr. 09–12 Uhr
unter Tel. +49 228 501-664. Oder schreiben Sie eine E-Mail an zabservice@kmk.org.