Kultusminister Konferenz

 

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
EDK Logocmec Logo

EURYDICE - Das Informationsnetz zum Bildungswesen in Europa

EURYDICE, das Informationsnetz zum Bildungswesen in Europa, ist ein institutionelles Netz, das verlässliche und vergleichbare Informationen zu den Bildungssystemen und zur Bildungspolitik der Mitgliedstaaten sammelt, aktualisiert, untersucht und verbreitet. Seit 2014 ist EURYDICE Bestandteil von Erasmus+, dem EU-Programm für Bildung, Jugend und Sport.

Das EURYDICE-Netz setzt sich zusammen aus 42 EURYDICE-Informationsstellen in den 38 Staaten, die am Erasmus+ Programm teilnehmen und einer Europäischen Informationsstelle in Brüssel, die in der Exekutivagentur für Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) angesiedelt ist und die Aktivitäten des Informationsnetzes koordiniert.

Deutsche Informationsstelle der Länder im EURYDICE-Netz

Mit der Einrichtung des Informationsnetzes EURYDICE zum Bildungswesen in Europa durch die Europäische Kommission wurde das Referat für Bildungsinformation und Dokumentation 1979 von der Kultusministerkonferenz und 1989 vom Bundesrat als Nationale Informationsstelle der Länder benannt. Seit 2016 ist die EURYDICE-Informationsstelle der Länder im Referat für europäische und multilaterale Angelegenheiten angesiedelt.

In Kooperation mit der Nationalen Informationsstelle des Bundes im EU-Büro des Bundesministeriums für Bildung und Forschung beteiligt sich die EURYDICE-Informationsstelle der Länder am Informationsaustausch über die Bildungssysteme und bildungspolitischen Entwicklungen in Europa.

Zu den Aufgaben der Informationsstellen gehört die Erstellung von nationalen Berichten und die Mitarbeit an vergleichenden Analysen über die Bildungssysteme in Europa. Die Arbeiten von EURYDICE richten sich in erster Linie an Entscheidungsträger auf nationaler, regionaler oder europäischer Ebene, sind aber über die EURYDICE-Website auch der interessierten Öffentlichkeit zugänglich.

EURYDICE-Veröffentlichungen zum Bildungswesen in Europa

Die nachfolgend aufgeführten Veröffentlichungen sind ein Ergebnis der Kooperation zwischen der Europäischen Informationsstelle von EURYDICE und den EURYDICE-Informationsstellen der am Informationsnetz beteiligten Staaten.

Die Veröffentlichungen können über die EURYDICE-Website bzw. beim EU Bookshop heruntergeladen oder bestellt werden. Druckfassungen können auch in begrenzter Stückzahl bei der EURYDICE-Informationsstelle der Länder im Sekretariat der Kultusministerkonferenz angefordert werden.

Neuerscheinungen

Neuerscheinungen

Downloads

Der EU-Ministerrat für Bildung hat im März 2015 eine "Erklärung zur Förderung von Politischer Bildung und der gemeinsamen Werte von Freiheit, Toleranz und Nichtdiskriminierung" verabschiedet, um nach den Terroranschlägen von Paris und Kopenhagen die Entschlossenheit der Europäischen Union zu bekräftigen, sich gemeinsam für die Stärkung der europäischen Grundwerte einzusetzen. Demokratische Werte und Grundrechte im Bildungsbereich sollen durch europäische Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch gestärkt werden.

Die Broschüre bietet einen Überblick über neuere politische Entwicklungen, die mit den Zielen der Pariser Erklärung in Zusammenhang stehen. Außerdem bietet sie eine Analyse derjenigen Aspekte der Bildungssysteme in Europa, die von diesen Entwicklungen betroffen sind. In die Darstellung einbezogen sind neben den 28 EU-Mitgliedstaaten, die die Pariser Erklärung unterzeichnet haben, auch andere Mitglieder des EURYDICE-Netzwerks.

Druckfassungen

Folgende Veröffentlichungen aus den Jahren 2015 und 2016 liegen auch als Druckfassungen in deutscher und/oder englischer Sprache vor und können in begrenzter Stückzahl bei der Deutschen EURYDICE-Stelle der Länder im Sekretariat der KMK angefordert werden:

Eine Übersicht über die Veröffentlichungen von EURYDICE erhält man auf der EURYDICE-Website.

Eurydice Informationsbroschüre

Eurydice Informationsbroschüre

Über Eurydice:

Die Bildungssysteme in Europa

Die Bildungssysteme in Europa

Über dieses Angebot können Beschreibungen der Bildungssysteme von 42 EURYDICE-Informationsstellen in den 38 Staaten, die am Erasmus+ Programm teilnehmen, abgerufen werden (28 EU Mitgliedstaaten, Albanien, Bosnien und Herzegovina, die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Island, Liechtenstein, Montenegro, Norwegen, Serbien, Schweiz und Türkei).

Die Beschreibung des deutschen Bildungswesens steht auch in deutscher und englischer Sprache zum Download zur Verfügung. Einzelexemplare der Druckfassung des sogenannten Nationalen Dossiers können bei der Deutschen EURYDICE-Informationsstelle der Länder angefordert werden.

Schlüsselzahlen und Indikatoren

Schlüsselzahlen und Indikatoren

Download

Der neue Mobilitätsanzeiger für die Hochschulbildung des EURYDICE-Netzwerks betrachtet sechs Mobilitätsindikatoren in fünf Themenbereichen: Information und Orientierungshilfe; Fremdsprachenkenntnisse; die Übertragbarkeit von Stipendien und Studiendarlehen; die Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen; die Unterstützung der Mobilität von sozial benachteiligten Studierenden. Er dient der Unterstützung des Anzeigers für die Mobilität in der beruflichen Erstausbildung, der in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Zentrum für die Förderung der Berufsbildung (CEDEFOP) entwickelt wurde.

Mit der Einrichtung der Mobilitätsanzeiger für die Hochschulbildung und die berufliche Erstausbildung kommt die Europäische Kommission der Empfehlung des Rates aus dem Jahr 2011 "Jugend in Bewegung — die Mobilität junger Menschen zu Lernzwecken fördern" nach. Eine gemeinsame Online-Plattform stellt dynamische Karten bereit, die die politischen Rahmenbedingungen für Mobilität zu Lernzwecken in Europa veranschaulichen. Der  Mobilitätsanzeiger dient als Instrument zur Beobachtung der Fortschritte bei der Förderung der Lernmobilität und der Beseitigung von Hindernissen für die Mobilität in Europa.

Die Informationen für das Jahr 2015/2016 stammen von den nationalen EURYDICE-Informationsstellen und beziehen sich auf die Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie Bosnien und Herzegowina, Island, Liechtenstein, Montenegro, Norwegen, Serbien und die Türkei.

Der Bericht liefert Hintergrundinformationen und ergänzende Informationen zu einer Reihe von Indikatoren, die im Education and Training Monitor 2016 betrachtet werden. Er enthält mehr als 30 detaillierte Strukturindikatoren, aktuelle Zahlen, Definitionen, länderspezifische Informationsblätter sowie eine kurze Analyse wichtiger aktueller Entwicklungen und Reformen in fünf Bereichen: frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung, Grundbildung, frühzeitige Schul- und Ausbildungsabbrecher, Hochschulen und Beschäftigungsfähigkeit von Hochschulabsolventen. Betrachtet werden die Bildungs- und Ausbildungssysteme von 40 Staaten.

Der Education and Training Monitor 2016 wird jährlich von der Europäischen Kommission veröffentlicht und beschreibt die Entwicklung der Bildungs- und Ausbildungssysteme in Europa auf breiter empirischer Grundlage. Er untersucht, welche Fortschritte die Mitgliedstaaten dabei erzielt haben, die Vorgaben der Reformprozesse „Europa 2020“ und „Education and Training 2020“ zu erreichen.


Thematische Studien

Thematische Studien

Nach dem 2012 veröffentlichten EURYDICE-Bericht über die unternehmerische Bildung an Schulen werden in dieser neuen Untersuchung die jüngsten Entwicklungen in Europa erläutert. Die Analyse bietet aktualisierte und ausführlichere Informationen über Strategien, Lehrpläne und Lernergebnisse. Zudem wurden weitere Themen aufgenommen, wie zum Beispiel Finanzierungsregelungen und die Ausbildung der Lehrkräfte. Die Daten beziehen sich auf das Schuljahr 2014/15. Der Bericht betrachtet 33 der am EURYDICE-Netz teilnehmenden Staaten und beinhaltet länderspezifische Informationsblätter, die einen Überblick über die unternehmerische Bildung in den einzelnen Ländern geben.

Volltext der Studie (dt./engl.), Kernaussagen (dt., engl., u.a.) und E-Book (engl.).

Die gedruckten deutschen und englischen Fassungen liegen ebenfalls vor und können bei der Deutschen EURYDICE-Informationsstelle der Länder angefordert werden.

Dieser EURYDICE-Bericht gibt einen vergleichenden Überblick über nationale Lernstandserhebungen in Europa zur Beurteilung der Sprachkompetenzen von Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe. Die Analyse umfasst Aspekte wie die zunehmende Bedeutung der nationalen Lernstandserhebungen in den Sprachen, die Ziele der Erhebungen, die getesteten Fähigkeiten, die von den Ländern entwickelten Mittel zur Gewährleistung konsistenter und zuverlässiger Bewertungsverfahren, und den Einfluss des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen auf die nationalen Lernstandserhebungen. Der Bericht betrachtet die 28 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein, Montenegro, Norwegen, Serbien und die Türkei.

Volltext der Studie (dt./engl.), Kernaussagen (dt., engl., u.a.) und E-Book (engl.).

Die gedruckten deutschen und englischen Fassungen liegen ebenfalls vor und können bei der Deutschen EURYDICE-Informationsstelle der Länder angefordert werden.

Die EURYDICE-Studie von Juni 2015 zum Lehrerberuf analysiert die unterschiedliche Situation der Lehrer in Europa. Die Analyse umfasst die Themen Lehrerausbildung, Lehrerfortbildung, Mobilität der Lehrer, Arbeitsbedingungen und Attraktivität des Lehrerberufs.

Volltext (dt., engl.) und Kernaussagen (dt., engl., u.a.) und E-Book (engl.) der Studie zum Download.

Die gedruckten deutschen und englischen Fassungen liegen ebenfalls vor und können bei der Deutschen EURYDICE-Informationsstelle der Länder angefordert werden.

Der Bericht vom Mai 2015 beschreibt den neuesten Stand der Umsetzung des Bologna-Prozesses im Europäischen Hochschulraum. Es wird eine breite Anzahl von Themen zur Hochschulbildung abgedeckt, wie zum Beispiel der demografische Kontext und Details zur Finanzierung der Hochschulbildung; Abschlüsse und Qualifikationen; Qualitätssicherung; die soziale Dimension der Hochschulbildung; Ergebnisse und Beschäftigungsfähigkeit; sowie lebenslanges Lernen, Internationalisierung und Mobilität.

Der "Bologna Process Implementation Report" ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit von Eurostat, Eurostudent und Eurydice und wurde von der Bologna Follow-up-Gruppe betreut.

Volltext (dt., engl.) und E-book (engl.) zum Download.

Die gedruckten deutschen und englischen Fassungen liegen ebenfalls vor und können bei der Deutschen EURYDICE-Informationsstelle der Länder angefordert werden.

Fakten und Zahlen

Fakten und Zahlen

Downloads

Schulferien in Europa

Schulferien in Europa

Download

Angaben zu den Terminen für den Schuljahresbeginn und Schulferien in den Mitgliedstaaten des EURYDICE-Netzwerks. (engl.)

Akademischer Jahreskalender

Akademischer Jahreskalender

Download

Organisation des akademischen Jahres (Anfang des akademischen Jahres, Verteilung der Ferien, Vorlesungszeiten und Prüfungen) in den Mitgliedsstaaten des EURYDICE-Netzwerks (engl.).

Kontakt / Bestellungen

Deutsche EURYDICE-Stelle der Länder im Sekretariat der KMK
Referat IVB
Graurheindorfer Str. 157
53117 Bonn
eurydice@kmk.org