Kultusminister Konferenz

 

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
EDK Logocmec Logo

Kultusministerkonferenz legt Entwürfe zu nationalen Bildungsstandards für den Mittleren Schulabschluss in den Fächern Biologie, Chemie, Physik vor Fachtagung in Berlin

Als weiterer wichtiger Schritt zur Qualitätsentwicklung in Schulen sind am Freitag, dem 29.10.2004 in Berlin die Entwürfe zu den Bildungsstandards für den Mittleren Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10) für die Fächer Biologie, Chemie und Physik im Rahmen einer Fachtagung diskutiert worden.

Der Vorsitzende des Schulausschusses der Kultusministerkonferenz, Ministerialdirigent Klaus Karpen, sagte dazu in Berlin: "Mit der Entwicklung von Bildungsstandards in den Fächern Biologie, Chemie und Physik ist zum ersten Mal ein gemeinsamer Rahmen für die naturwissenschaftlichen Fächer entwickelt worden. Naturwissenschaftliche Bildung ermöglicht dem Menschen eine aktive Teilhabe an gesellschaftlicher Kommunikation und Meinungsbildung über technische Entwicklungen und naturwissenschaftliche Forschung und ist deshalb wesentlicher Bestandteil von Allgemeinbildung. In Deutschland wie auch im Ausland wird die Differenzierung der Naturwissenschaften in die drei Fächer Biologie, Chemie und Physik als notwendig erachtet, ohne allerdings das Anliegen einer naturwissenschaftlichen Grundbildung zu vernachlässigen."

Die Entwürfe der Bildungsstandards beschreiben Kompetenzen, die Schülerinnen und Schüler in der Bundesrepublik Deutschland mit Erreichen des Mittleren Schulabschlusses in den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Chemie und Physik erworben haben sollen. Die Standards orientieren sich an fachdidaktisch entwickelten und in der Schulpraxis bewährten Kompetenzmodellen. Sie greifen einschlägige wissenschaftliche Expertisen zur Standardentwicklung auf. Es handelt sich dabei um Regelstandards, die durch Aufgabenbeispiele konkretisiert werden. Die Ergebnisse der Fachtagung, an der Vertreterinnen und Vertreter der Fachdidaktik, der Wirtschaft sowie von Lehrern-, Eltern- und Schülerschaft teilnahmen, werden in eine Überarbeitung der Entwürfe einfließen und voraussichtlich im Dezember 2004 von der Kultusministerkonferenz abschließend beraten werden.

Im Dezember 2003 hatte die Kultusministerkonferenz bereits die Bildungsstandards für den Mittleren Schulabschluss in den Fächern Deutsch, Mathematik und Erste Fremdsprache verabschiedet. Am 15.10.2004 hatte die Kultusministerkonferenz Bildungsstandards für den Primarbereich (Jahrgangsstufe 4) in den Fächern Deutsch und Mathematik und für den Hauptschulabschluss (Jahrgangsstufe 9) in den Fächern Deutsch, Mathematik und Erste Fremdsprache (Englisch/Französisch) verabschiedet. Zusammen mit den jetzt vorgelegten Standardentwürfen für die naturwissenschaftlichen Fächer hat die Kultusministerkonferenz ein erstes Gesamtpaket von Bildungsstandards vorgelegt, das es nun in den Ländern zu implementieren gilt.

Mehr zum Thema Bildungsstandards finden sie hier