Kultusminister Konferenz

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
 

Nationales Informationsdossier 2017/2018 informiert über Entwicklungen im deutschen Bildungswesen

Das vom Sekretariat der Kultusministerkonferenz vorgelegte Nationale Dossier 2017/2018 informiert über Zuständigkeiten im deutschen Bildungswesen vom Elementarbereich bis zur Weiterbildung sowie über Reformmaßnahmen im Berichtszeitraum.

Im Mittelpunkt der bildungspolitischen Diskussion stehen weiterhin Maßnahmen zur Weiterentwicklung und zur Sicherung der Qualität der schulischen Bildung sowie zur Erhöhung von Vergleichbarkeit und Mobilität. Allgemein gilt: Die Leistungen der Schülerinnen und Schüler sollen in der Breite und in der Spitze besser werden. Die Länder arbeiten kontinuierlich daran, Bildungsqualität und Bildungschancen weiter zu verbessern.

Ein weiteres zentrales Thema der Arbeit der Kultusministerkonferenz ist die Digitalisierung. Vor dem Hintergrund der Möglichkeiten und Herausforderungen, die die fortschreitende Digitalisierung aller Lebensbereiche mit sich bringt, hat die KMK im Dezember 2016 die Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ verabschiedet. Die Strategie formuliert klare Ziele für die digitale Bildung in Schule und Hochschule und gibt die inhaltliche Ausrichtung vor. Dabei gilt für den schulischen Bereich, dass das Lehren und Lernen in der digitalen Welt dem Primat des Pädagogischen – also dem Bildungs- und Erziehungsauftrag – folgen muss. Im Berichtszeitraum wurde die Strategie zur „Bildung in der digitalen Welt“ um das Kapitel Weiterbildung ergänzt und im Hinblick auf datenschutzrechtliche Vorgaben weiterentwickelt.

Ein weiteres Schwerpunktthema bildete im Jahr 2018 die Demokratiebildung. Mit der grundlegenden Überarbeitung ihrer Empfehlungen „Demokratie als Ziel, Gegenstand und Praxis historisch-politischer Bildung und Erziehung in der Schule“ und „Menschenrechtsbildung in der Schule“ hat die KMK sich in Reaktion auf veränderte gesellschaftliche Rahmenbedingungen und aktuelle politische Herausforderungen auf eine noch stärkere Verankerung der Demokratie- und Menschenrechtsbildung in Unterricht und Schulalltag verständigt.

Das Nationale Dossier wird von der nationalen Informationsstelle der Länder im Sekretariat der Kultusministerkonferenz für das "Informationsnetz zum Bildungswesen in Europa" (Eurydice) erstellt. Im Sinne des europäischen Informationsaustauschs stehen die Gemeinsamkeiten des Bildungsföderalismus in den Bildungssystemen der 16 Länder im Vordergrund. Damit sich der Leser ein Bild von der Vielfalt des Bildungsangebotes in Deutschland machen kann, werden landesspezifische Besonderheiten in die Darstellung einbezogen.

Das Informationsdossier kann im Internet in deutscher und in englischer Sprache heruntergeladen werden. In begrenzter Zahl kann das Dossier als Broschüre bei der Eurydice-Informationstelle der Länder angefordert werden.