Kultusminister Konferenz

 

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
EDK Logocmec Logo

Ausschuss für Berufliche Bildung

Der Ausschuss für Berufliche Bildung (ABBi) wurde durch Beschluss der Kultusministerkonferenz am 04. Juni 1971 in Hamburg eingerichtet. Er stellt das ständige Gremium der Kultusministerkonferenz zur Behandlung von Angelegenheiten der beruflichen Bildung dar.

Im Rahmen des dualen Systems der Berufsausbildung bildet der Hauptausschuss die Vertretung der Kultusministerkonferenz gegenüber der Bundesregierung. Die Zusammenarbeit im Bund-Länder-Koordinierungsausschuss "Ausbildungsordnungen/Rahmenlehrpläne" basiert auf dem "Gemeinsamen Ergebnisprotokoll betreffend das Verfahren bei der Abstimmung von Ausbildungsordnungen und Rahmenlehrplänen im Bereich der beruflichen Bildung zwischen der Bundesregierung und den Kultusministern (-senatoren) der Länder" vom 30. Mai 1972.

Bund-Länder-Koordinierungsausschuss "Ausbildungsordnungen/Rahmenlehrpläne"

Vorsitz Länderseite: Petra Jendrich (HB)

Vorsitz Bundesseite: Thomas Sondermann (BMBF)

Sekretariat: Sven Päßler

Dokumente und nützliche Links:

Die Koordinierung der Berufsausbildung in der Kultusministerkonferenz - Festschrift anlässlich der 250. Sitzung des Unterausschusses für Berufliche Bildung der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (UABBi) am 16./17. Juni 2005 in Potsdam