Kultusminister Konferenz

 

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
EDK Logocmec Logo

Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB)

Das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) ist eine wissenschaftliche Einrichtung aller 16 Länder der Bundesrepublik Deutschland an der Humboldt-Universität zu Berlin und steht für die gemeinsamen Aktivitäten der Länder im Bereich der Qualitätssicherung und -entwicklung im allgemeinbildenden Schulsystem.

Die Hauptaufgabe des IQB besteht darin, die von der Kultusministerkonferenz in den Jahren 2003 und 2004 verabschiedeten länderübergreifenden Bildungsstandards zu präzisieren, weiterzuentwickeln und auf ihrer Basis Aufgaben zu entwickeln, mit denen die Erreichung der in den Bildungsstandards formulierten Kompetenzerwartungen festgestellt werden kann.

Einerseits werden Aufgaben für die Normierung und Überprüfung der Bildungsstandards (so genannte "Testaufgaben") entwickelt, andererseits zusätzliche Aufgaben zum Zwecke der Implementation (so genannte "Aufgaben für den Unterricht"). Diese sollen die Bildungsstandards illustrieren und konkretisieren.

Die Einhaltung der Bildungsstandards soll sowohl landesweit als auch länderübergreifend überprüft werden. Im Rahmen der Gesamtstrategie zum Bildungsmonitoring wird das IQB zum einen die zentrale Überprüfung des Erreichens der Bildungsstandards im Ländervergleich (Ländervergleiche) vornehmen. Zum anderen wird das IQB die flächendeckenden Vergleichsarbeiten zur landesweiten Überprüfung der Leistungsfähigkeit einzelner Schulen und Klassen (Vergleichsarbeiten) unterstützen.

Außerdem unterstützt das IQB die Länder bei der Bildungsberichterstattung für Deutschland.

 
Mit seinen Arbeiten soll das IQB

  • zur Verbesserung der schulischen Bildung in Deutschland beitragen,
  • den Anschluss an das internationale Leistungsniveau befördern,
  • die verschiedenen Bemühungen der Länder um eine höhere Qualität in Unterricht und Schule stärken
  • den länderübergreifenden Austausch über spezifische Maßnahmen fördern und
  • zur Verbesserung der Vergleichbarkeit und Durchlässigkeit im Bildungswesen beitragen.

Wissenschaftliche Leiterin des IQB ist Frau Prof. Dr. Stanat.

Das Forschungsdatenzentrum (FDZ) am IQB

Das Forschungsdatenzentrum (FDZ) am IQB archiviert und dokumentiert die Datensätze aus den großen nationalen und internationalen Schulleistungsstudien und stellt sie für Re- und Sekundäranalysen zur Verfügung, und zwar entsprechend den Kriterien des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten sowie im Einklang mit den bereits eingerichteten Forschungsdatenzentren.
Interessierte Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen erhalten auf Antrag Datenzugang zu der gewünschten Studie.

Nähere Informationen zu den archivierten Datensätzen sowie zur Antragstellung finden sich auf der Website des Forschungsdatenzentrums am IQB.