Kultusminister Konferenz

 

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
EDK Logocmec Logo

Kultusministerkonferenz veröffentlicht Ergebnisse der Ländervergleichsstudie PISA-E

Am 27.06.2002 wird die Kultusministerkonferenz die Öffentlichkeit über die Ergebnisse der Ländervergleichsstudie PISA-E informieren.

Auf Initiative der Kultusministerkonferenz sind im Zusammenhang mit PISA 2000 weitere 50.000 Schülerinnen und Schüler aus über 1.200 Schulen in Deutschland getestet worden, um Aufschlüsse über Lesekompetenz sowie mathematische und naturwissenschaftliche Grundbildung der Schülerinnen und Schüler in den einzelnen Ländern in der Bundesrepublik Deutschland zu gewinnen. Die Auswertung der Testbögen lag erneut in den Händen des PISA-Konsortiums unter Leitung von Professor Dr. Jürgen Baumert vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung Berlin.

Die Pressekonferenz findet statt am

Donnerstag, dem 27. Juni 2002, 12.00 Uhr
im dbb-forum berlin
dbb beamtenbund und tarifunion
Atrium I und II
Friedrichstraße 169/170
10117 Berlin.

Teilnehmer auf dem Podium werden sein:

  • Ministerin Prof. Dr. Dagmar Schipanski, Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (Präsidentin der Kultusministerkonferenz)
  • Ministerin Dr. Annette Schavan, Ministerium für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg (Präsidiumsmitglied)
  • Staatsminister Hans Zehetmair, Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (Präsidiumsmitglied)
  • Staatsministerin Karin Wolff, Hessisches Kultusministerium (Präsidiumsmitglied)
  • Staatsministerin Doris Ahnen, Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend des Landes Rheinland-Pfalz (Präsidiumsmitglied)
  • Staatsminister Prof. Dr. Jürgen Zöllner, Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz (Präsidiumsmitglied)
  • Prof. Dr. Jürgen Baumert, Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung (Sprecher des PISA 2000-Konsortiums).

Die Kultusminister der Länder werden für Fragen zur Verfügung stehen.

Die Pressekonferenz wird moderiert durch den Generalsekretär der Kultusministerkonferenz, Prof. Dr. Erich Thies.

Vertreter der Medien sind zur Pressekonferenz herzlich eingeladen.

Organisation der Pressekonferenz:
Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH, Berlin