Kultusminister Konferenz

 

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
EDK Logocmec Logo

Archiv der Pressemitteilungen

30.05.2018
Weitere Länder kooperieren mit Gedenkstätte Yad Vashem

Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Stefanie Hubig und der saarländische Minister für Bildung und Kultur Ulrich Commerçon unterzeichneten am Mittwoch im Rahmen einer Reise nach Jerusalem jeweils eine Kooperationsvereinbarung mit der Gedenkstätte Yad Vashem.

30.05.2018
Pädagogischer Austauschdienst stellt Jahresbericht 2017 vor

Einen umfassenden Einblick in den europäischen und internationalen Austausch im Schulbereich bietet der Jahresbericht 2017 des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz, der diese Woche erschienen ist.

27.05.2018
Georg-Cantor-Gymnasium Halle (Saale) ist die „Jugend forscht Schule 2018“

Der Sonderpreis „Jugend forscht Schule 2018“ der Kultusministerkonferenz wurde am Sonntag in Darmstadt verliehen. Für ihre kreativen Ideen und erfolgreichen Aktivitäten wurde das Georg-Cantor-Gymnasium Halle (Saale) aus Sachsen-Anhalt mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

24.05.2018
Freiheit der Wissenschaft stärkt Europa

Deutschland beteiligt sich aktiv an der Vollendung eines global attraktiven Europäischen Hochschulraums

16.05.2018
Wissenschaftsminister Wolf: Bologna-Prozess ist ein Erfolgsmodell

Kommende Woche tagt in Paris die zehnte Ministerkonferenz im Bologna-Prozess, der sich zur Aufgabe gemacht hat, einen gemeinsamen europäischen Hochschulraum zu schaffen. Der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Konrad Wolf wird als Vertreter der Länder zusammen mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, Deutschland vertreten. Der Delegation gehören auch wichtige Stakeholder an, ohne die die Umsetzung des Bologna-Prozesses in Deutschland nicht möglich gewesen wäre.

14.05.2018
KMK-Präsident eröffnet Fachtagung: „Internationale Schulpartnerschaften sind Beitrag zur Demokratieerziehung“

Der Präsident der Kultusministerkonferenz und Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport, Helmut Holter, hat am 14. Mai 2018 in Weimar die Fachtagung „Förderung von demokratischer Bildung und Toleranz durch internationalen Schulaustausch“ eröffnet.

14.05.2018
KMK-Präsident würdigt PASCH-Initiative: „Internationale Schulpartnerschaften sind Beitrag zur Demokratieerziehung“

Zum Jubiläum der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH), die seit zehn Jahren Schulen weltweit mit Schulen in Deutschland vernetzt, tourt bis Dezember das PASCH-Mobil durch Deutschland. Anlässlich seiner Station am 14. Mai 2018 in Weimar hat der Präsident der Kultusministerkonferenz und Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport, Helmut Holter, die internationalen Austauschprojekte der Schulen gewürdigt.

09.05.2018
Presseeinladung zur Fachtagung „Förderung von demokratischer Bildung und Toleranz durch internationalen Schulaustausch“

Der Präsident der Kultusministerkonferenz und Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport, Helmut Holter, eröffnet am 14. Mai um 9:00 Uhr die Fachtagung „Förderung von demokratischer Bildung und Toleranz durch internationalen Schulaustausch“ in Weimar. An der Veranstaltung nehmen mehr als 200 Lehrkräfte und Bildungsfachleute vor allem aus Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland teil. Sie befassen sich mit der Frage, wie internationale Schulpartnerschaften und Austauschprojekte dazu beitragen können, Jugendlichen demokratische Werte und Toleranz gegenüber anderen Meinungen und Lebensweisen zu vermitteln. Organisiert wird die Tagung vom Pädagogischen Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz.

07.05.2018
Bund und Länder wollen die China-Kompetenz fördern

Studie verweist auf Fortschritte und Defizite. Deutsche lernen zu selten Chinesisch, studieren zu wenig und zu kurz in China.  Die internationale Bedeutung der Volksrepublik China nimmt stetig zu, nicht nur im politischen und wirtschaftlichen Bereich, sondern auch im wissenschaftlichen und kulturellen Bereich. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Kultusministerkonferenz (KMK) und das Auswärtige Amt (AA) wollen daher gemeinsam die China-Kompetenz in Deutschland weiter fördern und ausbauen. Das Mercator Institute for China Studies (MERICS) stellte dazu in Berlin bei einer gemeinsamen Fachveranstaltung von BMBF, KMK und AA seine Publikation „China kennen, China können. Ausgangspunkte für den Ausbau von China-Kompetenz in Deutschland“ vor.

04.05.2018
Trendwende bei der Entwicklung der Schülerzahlen

Die Zahl der Schülerinnen und Schüler wird sich insgesamt bis 2030 im Vergleich zu 2016 von 10,9 Mio. um mehr als zwei Prozent auf 11,2 Mio. erhöhen. Dies geht aus einem neuen Überblick über die voraussichtliche Entwicklung der Zahl der Schülerinnen und Schüler sowie der Absolventen der Schulen für den Zeitraum 2016 bis 2030 hervor, den die Kultusministerkonferenz jetzt vorlegt.