Kultusminister Konferenz

 

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
EDK Logocmec Logo

Kultusministerkonferenz: 70 Jahre Verantwortung für Bildung, Wissenschaft und Kultur

Seit 70 Jahren tragen die Länder Verantwortung für Bildungs-, Wissenschafts- und Kulturpolitik in Deutschland. Als die Kultusminister der Länder am 19. und 20. Februar 1948, also mehr als ein Jahr vor Gründung der Bundesrepublik Deutschland in Stuttgart-Hohenheim zusammen kamen, war dies die Geburtsstunde für die Gestaltung gesamtstaatlicher Aufgaben auf Länderebene. Seither verantworten und koordinieren die Länder alle wesentlichen Bereiche der Schul-, Hochschul- und Kulturpolitik. In keinem anderen Politikfeld agieren die Länder derart selbständig.

Mit über 300 Gästen aus Politik, Wissenschaft, Kultur und dem Bildungsbereich sowie zahlreichen Medien erinnerte die Kultusminsterkonferenz am 15. Januar 2018 in Berlin mit einem Festakt an dieses  Ereignis und diskutierte über aktuelle Herausforderungen der Bildungspolitik. Die Festrede hielt der ehemalige Präsident des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Hans-Jürgen Papier.

Während der Festveranstaltung übernahm zudem der Thüringer Minister für Bildung, Jugend und Sport, Helmut Holter, die Präsidentschaft der Kultusministerkonferenz. Er folgt der Ministerin für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg, Dr. Susanne Eisenmann, im Amt.

Fotos: KMK/Ralf Rühmeier

Magazin 70 Jahre Kultusministerkonferenz