Kultusminister Konferenz

 

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
EDK Logocmec Logo

EU-Initiative fördert ausgezeichnete eTwinning-Projekte

30 Jahre Erasmus-Programm: Das ist ein Grund zum Feiern und zum Mitmachen: Die EU-Kommission ermöglicht rund 5.000 Schülerinnen und Schülern durch Reisegutscheine, den europäischen Kontinent zu erkunden. Unter dem Motto „Move2Learn, Learn2Move“ sollen ihnen Auslandsaufenthalte von bis zu zwei Wochen ermöglicht werden. Voraussetzung dafür ist, dass die Schülerinnen und Schüler an einem eTwinning-Projekt teilgenommen haben, das mit einem Qualitätssiegel der Nationalen Koordinierungsstelle eTwinning ausgezeichnet wurde. eTwinning ist Teil des europäischen Bildungsprogramms Erasmus+ und unterstützt die Zusammenarbeit von Schulen über eine geschützte Plattform im Internet. Europaweit sind derzeit rund 178.000 Schulen bei eTwinning angemeldet. Die Nationale Koordinierungsstelle in Deutschland ist beim Pädagogischen Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz angesiedelt.

Von „Move2Learn, Learn2Move“ können eTwinning-Projekte profitieren, die zwischen dem 1. Januar 2016 und dem 30. Mai 2017 gegründet wurden, die sich im Zeitraum zwischen dem 1. September 2016 und dem 30. Juni 2017 um ein Qualitätssiegel beworben haben und deren Schülerinnen und Schüler zum 31. Dezember 2017 mindestens 16 Jahre alt sind. Eine Liste der erfolgreichen Bewerbungen wird voraussichtlich ab Mitte August 2017 von der EU-Kommission bekanntgegeben. Die Reisen sollen dann bis Ende 2018 stattfinden.

Ausführliche Informationen zu der Initiative und zur Vergabe der Qualitätssiegel sind auf der Website der Nationalen Koordinierungsstelle eTwinning erhältlich: www.kmk-pad.org/move2learn