Kultusminister Konferenz

 

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
EDK Logocmec Logo

Thailand

Abschlüsse, für die die ZAB keine Zeugnisbewertung ausstellen kann

  • Alle Abschlüsse mit einer regulären Studiendauer von weniger als drei Jahren

Begründung: Diese Abschlüsse liegen in Thailand unterhalb der Ebene der universitären Abschlüsse.

Abschlüsse ohne Entsprechung im deutschen Hochschulsystem

Alle Abschlüsse aus dem Jahr 2000 oder älter, Abschlüsse, die auf der Anrechnung von 2 oder mehr Studienjahren aus beruflich orientierten bzw. nicht akademischen Ausbildungen basieren, sowie Studiengänge mit einer regulären Studiendauer von 3 Jahren.

Für diese Abschlüsse gibt es keine bzw. nur eine eingeschränkte Entsprechung im deutschen Hochschulsystem. Die ZAB prüft den individuellen Sachverhalt und stellt eine Zeugnisbewertung aus. Diese kann z.B. einem deutschen Abschluss auf Berufsfachschulebene entsprechen.

Akkreditierung

Keine Hinweise

Einzureichende Unterlagen

Bitte reichen Sie in amtlich beglaubigter Fotokopie ein:

  • Vorder- und Rückseite der Abschlussurkunde der zu bewertenden Hochschulqualifikation in Originalsprache (d.h. in Thai!)
  • Die Fächer- und Notenübersicht über das gesamte zu bewertende Studium in Originalsprache (d.h. in Thai!)
  • Eine deutsche Übersetzung der o.g. Dokumente von einem ermächtigten Übersetzer bzw. alternativ, falls vorliegend, die von der Hochschule ausgestellte englischsprachige Version der Dokumente

Was sind beglaubigte Kopien und wo erhalte ich sie?

Was muss ich bei Übersetzungen beachten?

Bitte in einfacher Fotokopie und nicht übersetzt:

  • Bei Antrag auf "Blue Card": Ihren Arbeitsvertrag
  • Falls zutreffend: Nachweise (Abschlussurkunden sowie Fächer- und Notenübersichten) zur gesamten Vorbildung, d.h. zu allen vormals absolvierten Studien- und Ausbildungsgängen in Originalsprache (d.h. in Thai!) und deutscher oder englischer Übersetzung
  • Das Schulabschlusszeugnis, das Ihnen den Zugang zum Hochschulstudium eröffnet hat (z.B. Mathayom VI)
  • Ihr Ausweisdokument (Pass oder Personalausweis)
  • Bei Namensänderung: Den offiziellen Nachweis, z.B. Heiratsurkunde, sofern aus dem Ausweisdokument nicht ersichtlich
  • Belege für die Gründe, falls Sie sich mit einer Echtheitsüberprüfung Ihrer Dokumente durch die ZAB nicht einverstanden erklären können (vgl. Hinweis 10 im Antragsformular)
  • Transliteration (=Umschrift) von folgenden Bezeichnungen:
    • vollständige Abschlussbezeichnung aller Abschlüsse im gesamten Bildungsverlauf (Abschluss in Thai, Umschrift und Übersetzung, z.B. การศึกษาบัณฑิต – kan sueksa bandit – Bachelor in Pädagogik)
    • Hochschuleinrichtung (Name der Universität in Thai, Umschrift und Übersetzung, z.B. มหาวิทยาลัยเกษตรศาสตร์ – Mahawitthayalai Kasetsat – Kasetsat Universität)
    • alle absolvierten Fachrichtungen, einschließlich vormals absolvierter Berufsausbildungen bzw. Studiengänge, sofern zutreffend (Name des Studien- bzw. Ausbildungsfachs in Thai, Umschrift und Übersetzung, z.B. การบัญชี – kan banchi - Rechnungswesen)

Bitte reichen Sie keine Originaldokumente ein!

  • Ihre eingereichten Dokumente werden mit der Zeugnisbewertung zurückgesandt.
  • Für unaufgefordert eingesandte Originaldokumente übernehmen wir keine Haftung.
  • Auf Bewerbungsmappen und Klarsichthüllen sollten Sie aus ökologischen Gründen verzichten!