Kultusminister Konferenz

 

Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße zurücksetzen

schließen
EDK Logocmec Logo

Sekundarstufe I

Volker Lannert / Universität Bonn

Bildungsgänge und Abschlüsse der Sekundarstufe I

Aufbauend auf der gemeinsamen vierjährigen - in Berlin und Brandenburg sechsjährigen - Grundschule umfasst die Sekundarstufe I drei Bildungsgänge mit spezifischen Abschlüssen bzw. Berechtigungen, und zwar den

  • Hauptschulbildungsgang
  • Realschulbildungsgang
  • gymnasialen Bildungsgang.

Diese Bildungsgänge sind in den Ländern in unterschiedlichen Schularten organisiert, die einen Bildungsgang beinhalten (z. B. Realschule, Gymnasium) oder zwei (z. B. Regelschule) bzw. drei (z. B. Gesamtschule) Bildungsgänge pädagogisch zusammenfassen. Zur Information hat das Sekretariat eine schematische Übersicht zur Organisation der Sekundarstufe I in den Ländern erstellt. 

In der Sekundarstufe I werden der Hauptschulabschluss und der Mittlere Schulabschluss vergeben. Ein über den Mittleren Schulabschluss hinausgehender Leistungsstand berechtigt zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. Zu den Möglichkeiten, einen Abschluss der Sekundarstufe I über den Zweiten Bildungsweg bzw. im Rahmen einer Externen- oder Nichtschülerprüfung zu erlangen, siehe hier.

Zwischen den einzelnen Schularten und Bildungsgängen der Sekundarstufe I ist Durchlässigkeit gegeben. Zum einen ist in den Jahrgangsstufen 5 und 6 ein Wechsel in einen anderen Bildungsgang möglich. Zum anderen können an jeder der genannten Schularten grundsätzlich jeder Abschluss und jede Berechtigung der Sekundarstufe I erreicht werden. Dabei wird an Schularten mit mehreren Bildungsgängen der Unterricht zumindest in einem Teil der Fächer leistungsdifferenziert auf verschiedenen Anspruchsebenen erteilt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, allgemeine Schulabschlüsse auch noch nachträglich an beruflichen Schulen zu erwerben.

Die gemeinsamen Grundsätze für die Gestaltung der Sekundarstufe I hat die Kultusministerkonferenz in der "Vereinbarung über Schularten und Bildungsgänge im Sekundarbereich I" (Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 03.12.1993 in der jeweils geltenden Fassung) festgelegt.

Eine Übersicht über die Regelungen der Länder zum Übergang von der Grundschule in Schulen des Sekundarbereichs I und über die Gestaltung der Jahrgangsstufen 5 und 6 (sog. Orientierungsstufe) finden Sie hier.

Dokumente und nützliche Links:

Vereinbarung über Schularten und Bildungsgänge im Sekundarbereich I (Beschluss der KMK vom 03.12.1993 in der jeweils geltenden Fassung)

Vereinbarung über Bildungsstandards für den Hauptschulabschluss (Jahrgangsstufe 9)

Bildungsstandards im Fach Deutsch für den Hauptschulabschluss (Jahrgangsstufe 9)

Bildungsstandards im Fach Mathematik für den Hauptschulabschluss (Jahrgangsstufe 9)

Bildungsstandards für die erste Fremdsprache (Englisch/Französisch) für den Hauptschulabschluss (Jahrgangsstufe 9)

Vereinbarung über Bildungsstandards für den Mittleren Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

Bildungsstandards im Fach Deutsch für den Mittleren Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

Bildungsstandards im Fach Mathematik für den Mittleren Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

Bildungsstandards für die erste Fremdsprache (Englisch/Französisch) für den Mittleren Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

Vereinbarung über Bildungsstandards für den Mittleren Schulabschluss für die Fächer Biologie, Chemie, Physik (Jahrgangsstufe 10)

Bildungsstandards im Fach Biologie für den Mittleren Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

Bildungsstandards im Fach Chemie für den Mittleren Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

Bildungsstandards im Fach Physik für den Mittleren Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

Empfehlung zur Anerkennung und Bewertung einer außerunterrichtlich erbrachten Lernleistung in der Sekundarstufe I (insbesondere Praktikums- und Wettbewerbsleistungen) (Beschluss der KMK vom 06.12.2012)